Pilzticker Bawue 83: Pilzfunde in Baden-
Wuerttemberg vom 30.10.2016 - 02.11.2016



Pilzticker Bawue 83



Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs




Kronau: Herrliche Funde in herbstlichen Wäldern mit einem guten Dutzend bester Speisepilze


Michael schreibt am 2. November 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

gestern ging es mal wieder in die Wälder um Kronau. Die Funde waren herrlich!

Viele Edelreizker und Violette Rötelritterlinge, Perlpilze, Schopftintlinge, Kupferrote Gelbfüße, Kuhmäuler, Maronen, Butterpilze, Goldröhrlinge und verschiedene Täublinge des Herbstes und ja, sogar noch schöne Steinpilze.

Alle Pilze auf diesem Foto wurden in einer mild-süßen Gewürzessiglake eigener Rezeptur in Gläsern eingekocht. Sehr lecker, kann ich nur dazu sagen!

Viele Grüße Michael«

(2 Fotos © Michael)

Pilzticker Bawue 83



2 Fotos rechts: Um die Pilze von Michaels für die Jahreszeit bemerkenswertem Fund anschaulicher zeigen zu können, wurde sein Ursprungsfoto diesmal halbiert. Schönste  Herbstfarben zaubern die zwei Teilfotos auf die Pilzticker-Seite!








Zum Saisonkehraus gab es für Heiko noch drei schöne Steinpilze im Nordschwarzwald


Foto: Die letzten Drei. Das war sie für Heiko, die Pilzsaison 2016. Der Nordschwarzwald schenkte ihm kurz vor Waldesschluss zum Kehraus noch dieses drei schönen Steinpilze. (Foto © Heiko G.)

Pilzticker Bawue 83


Heiko schreibt am 1. November 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute war mein letzter Besuch im Nordschwarzwald für dieses Jahr. Kurz vor Verlassen des Waldes dann doch noch dieser schöne Steinpilzfund - und Abschluss.

Das soll es dann gewesen sein ;-))

Viele Grüße Heiko«

Guten Winterschlaf,

lieber Heiko! Bis zum nächsten Jahr alles Gute! 

Herzliche Grüße Heinz-Wilhelm





Gerald konzentriert sich auf der Ostalb ab sofort auf den Genuss von »schönen Pilzsüppchen«


2 Fotos: Bei den Maronen gab es sichtlich schon einige Vorkoster, wohingegen die Handvoll Semmelstoppelpilze einen unversehrten Eindruck macht. Es soll Geralds letzter Pizgang für dieses Jahr gewesen sein: »Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören.« So wie die Maronen auf dem zweiten Foto dastehen, hofft er kommendes Jahr auf Steinpilze. (2 Fotos © Gerald)

Pilzticker Bawue 83


Gerald schreibt am 31. Oktober 2106:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

welch wunderschöner Tag, was das Wetter anbelangt, und auch die Ausbeute. Ich fand eine Menge an Maronen, ein paar Semmelstoppelpilze, einen alten Flocki und sage und schreibe den wohl schönsten und größten Steinpilz der heurigen Saison. Es war der fünfte in diesem Jahr.

Der Steinpilz hatte 1a-Qualität, die Maronen waren hingegen größtenteils weich und madig, aber immer noch gut genug zum Trocknen.

Bedauerlicherweise sah ich eine Menge an Steinpilzleichen, was mir sagte, dass ich wohl die letzten Wochen zur falschen Zeit am falschen Ort war. Das soll natürlich nicht heißen, dass dieses Jahr ein gutes Steinpilzjahr auf der Ostalb war. Im Gegenteil. Aber die Maronen zum Ende der Saison hin haben den Kummer dann doch etwas gelindert.

Wenn es am schönsten ist, soll man bekanntlich aufhören, weswegen ich denke, dass es für dieses Jahr mein letzter Pilzgang war. Morgen ist bereits November und ich werde die folgenden Wochen und Monate die Ernte meiner Arbeit in Form von schönen Pilzsüppchen genießen.

Grüße Gerald«







Herkuleskeulen aus dem Rottweiler Märchenwald


2 Fotos: Diese Abgestutzten Herkuleskeulen hat Oliver im »Märchenwald« gefunden. Sie sind Speisepilze mittlerer Güte. Sie wachsen in kalkreichen Mischwäldern, bevorzugt im Berg-Nadelwald mit eingesprengselten Laubbäumen (zweites Foto). (2 Fotos © Oliver)


Oliver war heute, am 30. Oktober 2016, bei Rottweil »im Märchenwald« (Foto rechts) unterwegs.

Neben Maronen und Fichtenreizkern hat er auch essbare Abgestutzte Herkuleskeulen gefunden.










Kronau: Ein kurzer Pilzgang durch Wald und Wiese trug Michael manche Leckerei ein


Foto: Ein schneller Gang über Wiesen und durch den Wald trug Michael diese Pilzernte ein. Bemerkenswert ist der ausgezeichnete Zustand der jungen Glucke sowie des Blaugrünen Reiftäublings.


Michael schreibt am 30. Oktober 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute unternahm ich eine schnelle Wiesen- und Waldtour hier bei Kronau im näheren Bereich. Die Pferdekoppeln sind derzeit voller Parasole, von denen ich heute allerdings keine mitnahm. 

Stattdessen erntete ich Weißflockige Blutchampignons, Wiesenchampignons, Violette Rötelritterlinge, Glucken und Maronen sowie einen sehr schönen Blaugrünen Reiftäubling. Zu erwähnen bleibt, dass der Waldboden zurzeit voller Grünspanträuschlinge ist.

Viele Grüße Michael«


Foto: Impression von einer Pferdekoppel, die übersät ist von Parasole. Michael nahm keine mit. Sie wachsen vor sich hin, um allmählich zu vergehen. (2 Fotos © Michael)

Pilzticker Bawue 83


Ostalb: Das magere Steinpilzjahr zwang Gerald zur Erkundung neuer Pilzplätze


Foto: Die Pilzlust lässt Gerald nicht los. Er hat Maronen zusammengetragen, einen Steinpilzgreis mitgenommen, der vielleicht zum Aussporen besser im Wald geblieben wäre, und er hat neue vielversprechende Pilzplätze erkundet. (Foto © Gerald)

Pilzticker Bawue 83


Gerald schreibt am 30. Oktober 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

nach meinem gestrigen Maronenfund hat mich die Pilzlust gepackt und ich war heute nochmals an anderer Stelle.

Und siehe da, auch hier standen einige frische Maronen abholbereit. Außerdem fand ich  zwei Opaflockis und einen Riesenuraltsteinpilz.

Das Gute an der diesjährigen Steinpilzarmut im Ostalbkeis ist, dass ich gezwungen war, neue, unbekannte Waldstücke auf Pilzplätze zu durchsuchen. Dabei habe ich einige mutmaßlich »heiße« Stellen ausfindig machen können.

Grüße Gerald«

Pilzticker Bawue 83


Von Pilzticker Bawue 83 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden eine schöne Adventszeit

(Foto © Fotolia)

Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 16 06:06 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

Weihnachtsgeschenke für Pilzfreunde

Jetzt vormerken, lieferbar ab 15. Dezember!

Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Buchbesprechung folgt


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.


Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Der Klassiker für Einsteiger:

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause: