Pilzticker Bawue 74: Pilzfunde in Baden-
Wuerttemberg vom  24.08.2016 - 21.09.2016



Pilzticker Bawue 74



Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs




Im Lußhardtwald bei Kronau standen die Krausen Glucken für herrliche Wintersoßen


Foto: Eine wahres Prachtstück an Krauser Glucke ist hier Bernd vors Messer gekommen. Im zweiten Foto sehen wir die Glucken bereits getrocknet in luftdichten Beuteln verpackt. Beste Zutat für Soßen und Suppen im Winter! (2 Fotos © Bernd)

Pilzticker Bawue 74


Bernd schreibt am 21. September 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute konnte ich im Lußhardtwald bei Kronau viele Krause Glucken finden, die zuhause sofort verarbeitet wurden. Einige waren allerdings von einem blauen Schimmelpilz überzogen, der nicht appetitlich aussah. Die blieben im Wald.

PS: Von Röhrlingen ist bei uns noch nichts zu sehen.

Viele Grüße Bernd«






Freude und Leid im Bodenseekreis: Prächtige Schweinsohren und ein zerstörtes Pilzparadies


Foto: Diese prächtigen Schweinsohren, die gute Speisepilze sind, nach der Bundesartenschutzverordnung allerdings nur eingeschränkt gesammelt werden dürfen, hat Fritz im Bodenseekreis gefunden. (Foto © Fritz)

Pilzticker Bawue 74


Fritz schreibt am 21. September 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

auf meinem 20 Jahre alten Pilzplatz fand ich die  abgelichteten Prachtexemplare von Schweinsohren.

Leider gibt es aber auch Unerfreuliches zu vermelden: Mein bestes Pilzgebiet im Bodenseekreis in der Größe von etwa einem Quadratkilometer wurde von Vollerntemaschinen heimgesucht. Die Aussichten, dort in den nächsten Jahren etwas zu finden, sank damit nach meiner Einschätzung auf 0,0.

Mit freundlichen Grüßen Fritz«



Landkreis Esslingen: Viele Pfifferlinge bei einem schönen Rundgang im Tiefenbach-Tal


Foto: Aufgrund ihrer dunklen Hüte erwecken sie den Eindruck, Trompetenpfifferlinge zu sein, doch es sind Echte Pfifferlinge, die Hans-Jörg heute Vormittag im Landkreis Esslingen gefunden hat. (Foto © Hans-Jörg)

Pilzticker Bawue 74


Hans-Jörg schreibt am 18. September 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

sehr interessiert verfolge ich regelmäßig den Pilzticker. Ich sammle leidenschaftlich gerne Pilze und möchte heute erstmals ein Bild hochladen.

Trotz der langen Trockenphase hier mein Fund von heute Morgen während eines rund zweistündigen Rundganges im Tiefenbach-Tal zwischen Owen und Nürtingen im Landkreis Esslingen.

Viele Grüße sendet Hans-Jörg«







Bodenseekreis: Sie wachsen noch!


Foto: Wer hätte das gedacht: Trotz der deutschlandweiten wochenlangen Trockenheit und Dürre fand Fritz im Bodenseekreis diesen ansehnlichen Korb voller guter Speisepilze. Zu erkennen sind Steinpilze, Flockis, Pfifferlinge und Semmelstoppelpilze. Ein Zeichen der Hoffnung auf baldige bessere Tage! (Foto © Fritz)


Fritz schreibt am 14. September 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

trotz der Trockenheit gibt es noch ein paar Stellen, an denen sie wachsen.

Mit freundlichen Grüßen Fritz«


Schramberg/Schwarzwald: Nur an den Fluss- und Bachläufen wachsen die Pilze


Anne schreibt am 6. September 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

bei Schramberg im Schwarzwald findet man derzeit nur in den dunkelsten Tälern in der Nähe von Fluss- oder Bachäufen etwas. Der Regen am Wochenende hat jedoch auch schon etwas nachgeholfen.

So fand ich heute - siehe das Foto - verschiedene Pfifferlingsarten, Semmelstoppelpilze, Flockis und die erste kleine Krause Glucke.

Viele Grüße Anne«

(Foto © Anne)







Region Bruchsal/Kronau: Risse und nur noch wenige Pilze im völlig ausgetrockneten Waldboden


Foto: Das ließ die Trockenheit - immerhin - für Michael übrig: Zwei knüppelharte Flockenstielige Hexenröhrlinge, Violettstielige Pfirsich- und Speisetäublinge sowie einen Schwarm Krauser Glucken. Ein schlechtes Zeichen für den Pilzherbst ist das keineswegs: Steinpilze und andere Röhrlinge mögen lange, heiße Trockenzeiten mit wie gebackenem Boden sehr, um dann bei einsetzendem Regen, der allerdings nicht zu lange dauern darf (Fäulnisgefahr der Fruchtkörper), in Massen zu wachsen. (Foto © Michael)


Michael schreibt am 5. September 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute unternahm ich mal eine Trockenzeitpilztour.

Mittlerweile ist der Waldboden so ausgedörrt, dass die Erde total hart und schollenhaft aufgerissen ist. Kaum mehr Pilze waren zu finden, fast alle kleinen Krause Glucken vertrocknet.

Dennoch konnte ich einige Glucken, Täublinge und zwei knüppelharte Muster-Flockis wortwörtlich abstauben.

Viele Grüße Michael«


Bodenseekreis: Ein Steinreizker für Fritz im ansonsten pilzarmen Wald


Foto: Es ist ein Steinreizker. So werden Reizker genannt, die vom Schlauchpilz Hypomyces lateritius syn. Peckiella lateritia befallen sind. Anfällig dafür sind Milchlinge und Täublinge, darunter auch Reizker. Sie können bedenkenlos verzehrt werden, schmecken nach meiner Erfahrung sogar intensiver als gewöhnliche Reizker. (Foto © Fritz)

Pilzticker Bawue 74


Fritz schreibt am 26. August 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

der Wald ist inzwischen sehr trocken und es wachsen nicht mehr viele Pilze.

Überraschend fand ich gestern dennoch die auf dem Foto gezeigte Variante des Edelreizkers. Lamellen hat er nicht. Der Pilz ist etwas härter als bei den gewöhnlichen Reizkern, schmeckt aber trotzdem gut.

Liebe Grüße Fritz«


Kronau: Sogar während der Autofahrt sammelt Michael fleißig Pilze


Foto: Trotz anhaltender Trockenheit in der Region Bruchsal kann Michael über gute Pilzfunde nicht klagen. Und im Beet der Krausen Glucken wächst noch allerhand nach.

Pilzticker Bawue 74


Michael schreibt am 24. August 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

Trockenheit macht den Pilzen scheinbar nach wie vor nichts aus. Heute sammelte ich zwei große Krause Glucken, Speise- und Pfirsichtäublinge, Schwarzblauende Röhrlinge, kleine Steinis und Pfiffers.

Wenn alle Glucken, die ich die vergangenen Tage entdeckt habe, kommen sollten, dann wird das wieder ein so prächtiges Gluckenjahr wie das letzte!

Gestern entdeckte ich vom Auto aus während der Vorbeifahrt an einem Waldweg doch tatschächlich herrliche Birkenrotkappen. Die mussten ebenfalls mit.

Viele Grüße Michael«


Foto: Klar, dass diese vier Birkenrotkappen, vom Auto aus entdeckt, unbedingt mitmusssten. (2 Fotos © Michael)

Pilzticker Bawue 74


Von Pilzticker Bawue 74 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Dec 04, 16 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in den Waldgebieten des Landes Brandenburg wachsen

    mehr »

Top-Schutz gegen Insektenstiche selbst in den Tropen - Wehrt auch Zecken ab - Dermatologisch unbedenklich

Preis: 6,95 EUR

Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Der Klassiker für Einsteiger:

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause:

Für Unersättliche: Noch viel mehr Pilze auf Top-Fotos