Pilzticker Bawue 66: Pilzfunde in Baden-
Wuerttemberg vom 25.06.2016 - 28.06.2016



Pilzticker Bawue 66




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs





Ein Körbchen mit Alb-Pfifferlingen für Schwiegervater zum Geburtstag


Foto: Ein tolles Geburtstagsgeschenk für den Schwiegervater sind sicher diese Pfifferlinge, dekorativ aufbereitet in einem Weidenrutenkörbchen. (Foto © Christian M.)

Pilzticker Bawue 66


Christian schreibt am 28. Juni 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

meine »Goldgrube« liefert jeden dritten Tag Nachschub an besten Pfifferlingen.

Die auf dem Foto im Körbchen gezeigten Prachexemplare bekommt mein Schwiegervater morgen zum Geburtstag.

Viele Grüße, Christian«

Hallo Christian,

dieses Geschenk kommt garantiert gut an!

Beste Grüße Heinz-Wilhelm



Freudenstadt: Viele Steinpilze, Pfifferlinge und Perlpilze für Lisa


Lisa schreibt am 27. Juni 2016:

»Guten Abend Heinz-Wilhelm,

wir konnten dieses Wochenende im Landkreis Freudenstadt etliche Steinpilze finden, von denen auf dem Foto rechts nur eine kleine Auswahl zu sehen ist. Auch Pfifferlinge sowie Perlpilze gab es in beachtlicher Anzahl.

Es sieht nach einem guten Pilzjahr aus! Hoffentlich spielt das Wetter weiter mit.

Liebe Grüße Lisa«

(Foto © Lisa)

Pilzticker Bawue 66


Pforzheim: Nach einigen vergeblichen Pilzgängen standen die Pfifferlinge endlich da


Foto: Der Wald war so gut wie pilzleer, doch auf einem Quadratmeter lachten sie Angelika endlich an: Pfifferlinge! (Foto © Angelika)


Angelika schreibt am 26. Juni 2016:

»Hallo an alle Pilzverrückten!

Seit Wochen lese ich täglich im Pilzticker und gehe regelmäßig in den Wald, aber trotz ausreichenden Regens war hier noch nichts zu finden. Das war ganz schön frustrierend, die tollen Bilder der prächtigen Steinpilze zu sehen und selbst nichts zu finden - außer mittlerweile zehn Zecken.

Doch gestern war es endlich so weit! Zwar war der ganze Wald noch leer, aber auf genau einem Quadratmeter standen die Pfifferlinge. Und einige vermadete Perlpilze waren auch da. Endlich! Jetzt geht's hoffentlich richtig los!

Herzliche Grüße Angelika aus Pforzheim«



Auch im Nordschwarzwald kommt die Pilzsaison dieses Jahr »früh in Gang«

Torben schreibt am 26. Juni 2016:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

wir haben heute einen kurzen Spaziergang im Nordschwarzwald gemacht und haben dabei gut 200 Gramm Pfifferlinge gefunden. Daneben gab es schon die ersten Fichtensteinpilze, Flockenstielige Hexenröhrlinge sowie diverse Perlpilze. Die Pilzsaison kommt dieses Jahr also früh in Gang.

Viele Grüße, Torben«


Kronau: Nun sind auch Michaels geliebte Pfirsichtäublinge wieder da


Foto: Michaels Pilzrallye bei Kronau-Bruchsal geht weiter. Maronen, Schwarzblauende Röhrlinge und ein Sommersteinpilz, Pfirsich- und Frauentäublinge sowie ein Speisetäubling und seine obligatorischen »Pfiffers« landeten im Korb. (4 Fotos © Michael)








Michael schreibt am 26. Juni 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute hatte ich nur ca. 2 Stunden Zeit, also ab an meine Pfifferstellen.

Gefunden habe ich Pfiffers, Echte und Samtige, einen Steinpilz, Maronen Schwarzblauende Röhrlinge und diverse Täublinge, darunter auch meine Lieblinge, die Pfirsichtäublinge. Ich hoffe, sie kommen jetzt zahlreich.

Um noch einen kleinen Ausflug in die Botanik zu machen, habe ich zwei sehr giftige Pflanzen abgelichtet, die man als Naturfreund unbedingt kennen muss: Der Gefleckte Schierling und der Rote Fingerhut (Foto rechts).

Viele Grüße Michael«


2 Fotos: Der Gefleckte Schierling, hier auf beiden Fotos zu sehen, zählt zu den giftigsten Pflanzen Mitteleuropas. Allein wenn Pflanzenteile die Haut berühren, entstehen in der Regel große schmerzhafte Brandblasen, die nicht selten operativ entfernt werden müssen. Zu den  mitunter über drei Meter hohen Gewächsen sollte man einen Sicherheitsabstand von mindestens fünf Metern halten!







Schwäbische Alb: Die Hexeneier waren wirklich lecker


2 Fotos: Ein Hexenei, links im Querschnitt auf dem Teller, rechts im Wald. Diese Pilze aus dem Frühstadium der Stinkmorchel schmecken hervorragend! (2 Fotos © Christian M.)


Christian schreibt am 25. Juni 2016:

»Guten Abend Heinz-Wilhelm,

anbei ein paar Bilder vom heutigen Pilzgang. Neben Perlpilzen, Maronen, einem Flocki und zwei Sommersteinis fand ich noch 10 Hexeneier, die wirklich lecker waren.

Ein schönes Wochenende wünscht Christian«







Schwarzwald: Die Mischung von Regen und Hitze treiben die Röhrlinge weiter an


Oliver schreibt am 25. Juni 2016:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

der ständige Wechsel von Hitze und Regen macht es möglich: So früh im Jahr ist doch schon einiges los bei uns im südwestlichen Schwarzwald! Ich glaube, dass wir in diesem Jahr reich von Mutter Natur beschenkt werden.

Viele Grüße Oliver«

Foto rechts: Ein farbenfroher Flockenstieliger Hexenröhrling

Pilzticker Bawue 66










2 Fotos: Die Mischung aus Hitze und Regen lässt die Röhrlinge derzeit schnell wachsen. Links ein Gemeiner Fichtensteinpilz, rechts ein schon ins Seniorenalter gekommener Sommersteinpilz. (3 Fotos © Oliver)

Pilzticker Bawue 66


Von Pilzticker Bawue 66 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Sep 23, 17 03:06 PM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Sep 23, 17 02:47 PM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in Brandenburg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bayern

    Sep 23, 17 02:33 PM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

Ein toller Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich


Pilzbücher
und mehr

Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen:
So war der Alltag
im alten Dorf





Zuverlässiger
Schutz vor
Stechmücken, Zecken und
Bremsen




Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in seiner tollen Pilzlernschule Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos. Sehr gute Bestimmungssystematik! Nicht nur für Schwammerl-freunde aus der Region München empfehlenswert. Geballtes Wissen, verständlich vermittelt. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - und das für unschlagbare 11 Euro.

Das Buch ist auch hier bestellbar.


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung

Der Klassiker für Einsteiger: