Pilzticker Bawue 6 (Baden-Württemberg 6):
Pilzfunde vom 04.06.2013 - 09.07.2013



Pilzticker Bawue 6 (Baden-Württemberg 6)




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs





Bruchsal: Nach den Röhrlingen sind nun endlich auch die Pfifferlinge da


Foto: Die erhofften Pfifferlinge hat Michael erstmals in dieser Saison an einer seiner bewährten Stellen bei Bruchsal gefunden. (Foto © Michael S.)


Michael schreibt am 9. Juli 2013:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

endlich gibt es auch bei mir Pfifferlinge, und zwar an einer meiner Stellen im Laubwald im Bereich Bruchsal. Weiter fand ich dort noch Hainbuchenraufußröhrlinge (links unten), Rotfußröhrlinge (Mitte unten) und einen Frauentäubling (rechts oben) sowie einen stattlichen Filzröhrling (rechts unten).

Viele Grüße, Michael



Rems-Murr-Kreis: Der Fuchsige Scheidenstreifling rettet Kerstins Pilzsammler-Ehre


Kerstin schreibt am 8. Juli 2013:

"Hallo Herr Bertram,

da mein Wald derzeit nichts weiter bietet, greife ich auf die einzigen Pilze von heute: Fuchsiger Scheidenstreifling (Foto rechts). Gefunden unter Kiefern auf moosigem Boden. Rand kammartig gerieft, Stiel hohl und brüchig, ringlos. Hut ca. 5-7 cm breit . Essbar, aber nicht sonderlich schmackhaft. Achtung: Roh giftig.

Freundliche Grüße aus dem Rems-Murr-Kreis,
Kerstin und Peter (Foto © Kerstin B.).

Pilzticker Bawue 6






Karlsdorf/Kronau: Köstliche Grüngefelderte Täublinge krönten Michaels ergiebigen Pilzgang


Foto: Eine nicht alltägliche Ernte machte Michael im Landkreis Karlsruhe. Schwarzblauende Röhrlinge (oben links) findet nicht jeder; ab dem Main werden sie nach Norden hin immer seltener. Das gilt auch für Grüngefelderte Täublinge. Sie gelten als die wohlschmeckendsten Täublinge überhaupt (Fotos rechts, oben u. unten). Außerdem fand Michael enen Flockenstieligen Hexenröhrling und Filzröhrlinge (Collage © Michael S.).


Michael schreibt am 4. Juli 2013:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

heute fand ich im Waldgebiet, überwiegend Laubwald, zwischen Karlsdorf und Kronau viele Schwarzblauende Röhrlinge, einen kleinen Flockenstieligen Hexenröhrling und einige Filzröhrlinge.

Mein Fund des Tages aber waren sieben Grüngefelderte Täublinge am Waldrand bzw. am Anfang einer Wiese nahe alter, gestandener Eichen.

Im übrigen ist der Schwarzblauende Röhrling meiner Meinung nach sehr zu empfehlen. Er schmeckt schön mild und pilzig, ist festfleischig und wurmfrei. Ich finde ihn bei uns ab Ende Juni massenhaft.

Grüße an alle Pilzfreunde, Michael"

Hallo Michael,

Grüngefelderte oder Grünfelderige Täublinge sind immer ein toller Fund. Ich möchte auf zwei Rezepte für diese Pilze aufmerksam machen, die mit ihrem intensiven Aroma für manchen Franzosen an die Périgordtrüffel heranreichen. Zu den Rezepten geht es hier, sie stehen unten auf der Seite.

Pilzticker Bawue 6


Enzkreis: Steinpilze bei Birkenfeld

Jürgen schreibt am 30. Juni 2013:

"Erste Steinpilze in Gräfenhausen bei Birkenfeld gefunden."


Acht Sommersteinpilze für Steffi aus dem Schwäbisch-Fränkischen Wald

Steffi schreibt am 30. Juni 2013:

"Habe heute acht mittelalte Sommersteinpilze im Schwäbisch-Fränkischen Wald gefunden. Dazu noch ein paar Pfifferlinge.

Grüße aus dem Rems-Murr-Kreis von Steffi"

Pilzticker Bawue 6


Forst und Kronau: Die Sommersteinpilze kamen langsam - und waren schnell hinüber


Michael schreibt am 28. Juni 2013:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

am 26 Juni fand ich endlich die ersten Sommersteinpilze (insgesamt 970 Gramm, siehe Foto rechts) und einen Hainbuchen-raufußröhrling! Leider waren viele Sommer-steinpilze bereits vergammelt, und das trotz regelmäßiger "Kontrolle" in meinem bekannten Waldbereich. Fundort war ein reiner Buchenwald zwischen Forst und Kronau.


Viele Grüße, Michael" (Foto © Michael S.)

Pilzticker Bawue 6


Schwäbisch-Fränkische Wälder: Nur ein Perlpilz - aber wir sind tapfer!

Kerstin u. Peter schreiben am 25. Juni 2013:

"Hallo aus den Schwäbisch-Fränkischen Wäldern! Wir sind regelmäßig den Pilzen auf der Spur. Bisher allerdings nur ein junger Perlpilz. Aber wir sind tapfer...

MfG Kerstin und Peter"


Altensteig-Überberg, Kreis Calw: Endlich Sommersteinpilze!




Foto links: Na also, da sind sie endlich! Die Sommersteinpilze (Boletus aestivalis) sind da. Womit auch eine erstaunliche lange nahezu pilzfreie Zeit für den Schwarzwald endet. Er ist in diesem Jahr spät dran mit Röhrlingen (Foto © mascfoto - Fotolia.com).




Susanne schreibt am 20. Juni 2013:

"Welch ein Wunder - es gibt schon Sommersteinpilze im Wald bei Überberg (Altensteig) im Schwarzwald."


Michael findet zwar Schwarzblauende Röhrlinge, sucht aber nach einem netten unbekannten Pilzfreund


Michael schreibt am 13. Juni 2013:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

am 9. Juni fand ich in bereits genannten Wäldern und Wiesen noch ein paar Wiesenchampignons, Maronenröhrlinge, Schwarzblauende Röhrlinge und einen kleinen Frauentäubling.

Nach dem anonymen Hinweis eines Pilzfreundes ging ich am 10. Juni zu dem von ihm benannten Platz im Bereich der Kiesgrube Karlsdorf und fand zwei Riesenboviste (580 g und 1 Kg schwer).

Es wäre schön, wenn sich der bislang anonyme Pilzfreund bei mir melden würde, dann könnte ich mich persönlich für den tollen Tipp bedanken.

Viele Grüße, Michael"

(Foto © Michael S.).

Pilzticker Bawue 6




Bruchsal/Karlsdorf: Maronenröhrlinge im Mai - der nasskalte Frühling schlägt die tollsten Pilzkapriolen


Foto: Es darf gestaunt werden: Die Maronenröhrlinge (oben rechts u. unten links), klassische Vertreter des Herbstes und Spätherbstes, waren bereits am 30. Mai da! Das geschieht nur in besonders nassen und kühlen Spätfrühlingsmonaten. Dieser Frühling nimmt so manche Pilzart vorweg, die eigentlich erst viel später erscheinen sollte. In normalen Pilzjahren fruktifizieren die Maronen erst ab etwa dem 10. September (Foto © Michael).


Michael schreibt am 4. Juni 2013:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

die hier fotografierten Pilze sammelte ich im Zeitraum von 30. Mai bis zum 3. Juni 2013.

Den Schuppigen Porling, die Maronen und die Rotfußröhrlinge fand ich zusammen mit meiner Freundin am 30. Mai im Mischwald zwischen Forst und Karlsdorf. Die Wiesenchampignons erntete ich am 1. Juni auf einer Wiese in Karlsdorf, die anderen Maronen in o. g. Waldstück.

An einer dort angrenzenden Pferdekoppel entdeckte ich noch mehrere Büschel Rötender Riesenschirmlinge (Safranschirmlinge), die ich allerdings stehen ließ, da mir deren Geschmack nicht so zusagt.

Weiter entdeckte ich am 3. Juni im Wald zwischen Karlsdorf und Forst 18 Flockenstielige Hexenröhrlinge und mehrere Perlpilze. Leider schmecken den Schnecken diese Pilze ebenso gut wie mir, so dass für mich nichts zu verwerten war.

Viele Grüße, Michael"

Hallo Michael,

na, das ist ja fast ein Stück aus dem Tollhaus mit den Maronenröhrlingen! Manch einer wird es kaum glauben. Ich stimme übrigens mit Dir darin überein, dass auch mir die Parasolen gleich zwei Klassen besser schmecken als Safranschirmlinge, obwohl sie in der Literatur häufig als kulinarisch ebenbürtig bezeichnet werden.

Danke für die interessante Meldung!

Viel Erfolg weiterhin bei der Suche nach den Herbstklassikern wünscht Dir bzw. Euch, mit besten Grüßen,

Heinz-Wilhelm

Pilzticker Bawue 6


Von Pilzticker Bawue 6 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Dec 04, 16 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in den Waldgebieten des Landes Brandenburg wachsen

    mehr »

Top-Schutz gegen Insektenstiche selbst in den Tropen - Wehrt auch Zecken ab - Dermatologisch unbedenklich

Preis: 6,95 EUR

Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause:

Für Unersättliche: Noch viel mehr Pilze auf Top-Fotos