Pilzticker Bawue 58: Pilzfunde in Baden-
Wuerttemberg vom 03.05.2016 - 18.05.2016



Pilzticker Bawue 58




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs





Kronau/Karlsdorf: Die frühen Wiesenchampis überraschten Michael


Foto: Die ersten Wiesenchampignons des Jahres hat Michael auf »seinen« Pferdekoppeln gefunden. Die meisten waren leider schon überständig. Er schätzt die schmackhaften Pilze sehr. (Foto © Michael)

Pilzticker Bawue 58


Michael schreibt am 18. Mai 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute erntete ich meine ersten Wiesenchampignons. Sie wuchsen auf den umliegenden Pferdekoppeln in Karlsdorf-Neuthard. Leider kam ich schon ca. eine Woche zu spät. Die meisten Champignons auf den Koppeln waren bereits überständig. Aber es geht ja erst los.

Viele Grüße Michael«



Tübingen: 6 Kilo Schwefelporling, doch leider keine Maipilze


Foto: Sechs Kilo Schwefelporlinge! Hinsichtlich der Essbarkeit scheinen die Stücke allerdings grenzwertig zu sein. Wenn diese Pilze erst einmal blassgelb werden, zeugt dies meist schon von Zähigkeit und Härte. Im Pilz-Ticker Thüringen 5 präsentiert sich mit Tageseintrag 1. September 2013 ein Schwefelporling in absolut unübertrefflichem Verwertungszustand(Foto © Ernst)

Ernst ergänzt hierzu am gleichen Tag:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

eine kurze Anmerkung zu den Schwefelporlingen: Sie sind allesamt im zartesten Stadium, auf den Bildern kommt das satte Gelb leider nicht sehr zur Geltung. Im Geschmack, in der Konsistenz  wie zartes Hähnchen, die Randstücke fast wie Rührei in der Pfanne. Also, von Zähigkeit, trotz des blassen Gelbs, keine Spur.

Bitte um Korrektur Deiner Anmerkung, der Genuss sollte doch nicht geschmälert werden :-)

Viele Grüße Ernst«

Pilzticker Bawue 58


Ernst schreibt am 15. Mai 2016:

»Lieber Heinz-Wilhelm, liebe Pilzfreunde und -sammler,

leider gibt es keine Maipilze in meinem umzugsbedingt neuen Revier zu vermelden.

Nach wiederholter vergeblicher Maipilzpirsch kam dafür heute ein kapitaler Schwefelporling in den dann eilig herbeigeholten Korb. Knapp 6 Kilo wiegt der Bolide, der an einer mächtigen Weide am Neckar leuchtete.

Ein Teil an jungen Fruchtkörpern verblieb am mächtigen Weidenstamm, um zu gedeihen und zu sporen.

Viele Grüße Ernst«



Freudenstadt: Die Maipilze waren frisch, die Morcheln leider schon zu alt


Lisa schreibt am 14. Mai 2016:

»Die auf dem Foto rechts abgelichteten Maipilze gibt es heute zum Abendessen. Gefunden habe ich sie im Landkreis Freudenstadt. Es waren rund eineinhalb Kilo.

Einige Morcheln habe ich auch noch gesehen, sie waren aber leider schon zu alt. Trotzdem konnte man in diesem Jahr einige gute Ernten machen.

Liebe Grüße Lisa«

(Foto © Lisa)

Pilzticker Bawue 58










Christians vergnügliche Maipilzernte beim Joggen auf der Hochalb


Foto: Das Schöne an diesem Foto sind nicht nur die Maipilze, sondern dass wir auch einen Eindruck von der Hochfläche der Schwäbischen Alb bekommen. Ein schönes Foto von Pilzen und der Landschaft, in der sie wachsen! (Foto © Christian M.)


Christian schreibt am 10. Mai 2016:

»Guten Abend Heinz-Wilhelm,

nach getaner Arbeit war ich noch auf die Albhochfläche zum Laufen. Nein, ich habe nicht nach Pilzen gesucht, die Maipilze haben mich gerufen. :-D

Inzwischen führt mich fast schon der Geruch zielstrebig zum Fund. Das Bild zeigt erneut zwei Kilo. Langsam finden aber leider auch die Maden den Weg in die Fruchtkörper.

Viele Grüße Christian«








Kronau: Noch einmal herrliche Spitzmorcheln für Michael - und viele schöne Maipilze


Foto: Schöne Spitzmorcheln hat noch einmal Michael gefunden. Und er fragt sich: War es das letzte Hurra dieser Delikatesspilze für dieses Jahr? (2 Fotos © Michael)


Michael schreibt am 8. Mai 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

gestern und vorgestern wurde ich abermals fündig. Ich konnte in diversen Mulchbeeten noch einige Spitzmorcheln ergattern und im Grünstreifen des hiesigen Friedhofs sowie entlang meiner Laufstrecke im Wald viele sehr schöne Maipilze, siehe das Foto rechts. Aber im Großen und Ganzen denke ich, dass es sich so langsam ausgemorchelt hat.

Viele Grüße Michael«







Erneut fette Maipilz-Ausbeute für Christian auf der Schwäbischen Alb


Foto: An Ort und Stelle hat Christian diesen Maipilz-Drilling dem Erdreich entnommen. (2 Fotos © Christian)


Christian schreibt am 8. Mai 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

gestern habe ich schon wieder viele Maipilze gefunden, zwei Kilo, die erneut in meiner roten Stofftasche Platz gefunden haben. Da ich viel mit dem Rad unterwegs bin, ist eine Tasche viel praktischer.

Zwei Drittel der Pilze habe ich an meine Nachbarn verteilt, die sich sehr gefreut haben.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Christian«

Lieber Christian,

wenn es kein Kunststoffbeutel ist, in dem die Pilze vor allem in der Sommerhitze sehr leiden, ist das völlig in Ordnung. Ich persönlich nehme auf dem Fahrrad aus praktischen Gründen auch nie einen Korb, sondern immer nur Beutel mit.

Viele Grüße Heinz-Wilhelm







Südwestlicher Schwarzwald: Die ersten Maipilze gab es gleich mit Bärlauchpesto


Oliver schreibt am 4. Mai 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich habe heute meine ersten Maipilze überhaupt gefunden. Kannte sie erst nicht, konnte sie dann aber sicher bestimmen.

Wir haben daraus »Maipilze mit Bärlauchpesto« (Foto rechts) gezaubert, was hervorragend geschmeckt hat.

Viele Grüße Oliver«

(Foto © Oliver)




Der VfB schwächelt, die Frühlingspilze sind in guter Form


Foto: Judasohren, Maipilze und Spitzmorcheln waren die Ausbeute von Stefan. Oben sehen wir nicht näher bestimmbare Porlinge.

Pilzticker Bawue 58


Stefan schreibt am 4. Mai 2016:

»Ich war heute mal wieder im Stadtgebiet Stuttgart unterwegs, und siehe da, ich fand Maipilze, Morcheln, jede Menge Judasohren und einige Porlinge.« 


Foto: Es sind Spitzmorcheln. Einmal im Laub, wohl unter Eiche (links), ein anderes Mal im saftig grünen Gras. (3 Fotos © Stefan)

Pilzticker Bawue 58


Kirchheim unter Teck: Auch Johann findet seine ersten Speisemorcheln

Johann schreibt am 3. Mai 2016:

»Hallo,

hier mein erster Morchelfund überhaupt, und zwar in der Nähe von Kirchheim unter Teck.

Bin durch diese Seite motiviert worden, habe mich dann fleißig informiert, und schwupps, da standen drei Speisemorcheln. Ist sicher nicht viel, aber fürs Glücksgefühl ausreichend.

Grüße Johann«

Pilzticker Bawue 58


Von Pilzticker Bawue 58 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Dec 04, 16 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in den Waldgebieten des Landes Brandenburg wachsen

    mehr »

Top-Schutz gegen Insektenstiche selbst in den Tropen - Wehrt auch Zecken ab - Dermatologisch unbedenklich

Preis: 6,95 EUR

Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause:

Für Unersättliche: Noch viel mehr Pilze auf Top-Fotos