Pilzticker Bawue 55: Pilzfunde in Baden-
Wuerttemberg vom 13.04.2016 - 16.04.2016



Pilzticker Bawue 55




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs





Südbaden: Käppchenmorchel-Alarm im Rheinauenwald!


Oliver schreibt am 16. April 2016:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

die besten Frühjahrsgrüße aus den Rheinwäldern in Südbaden! Die Käppchenmorcheln siehe mein Gesamtfund rechts sind ein Erstlingsfund für mich.

Herzliche Grüße Oliver«

(5 Fotos © Oliver)

Pilzticker Bawue 55




3 Fotos: So standen die Käppchenmorcheln in den Rheinauen da. In der Mitte hält Oliver ein Exemplar, um die Größe im Verhältnis zum Taschenmesser deutlich zu machen.

Pilzticker Bawue 55






Foto rechts: Diese gelbe Speisemorchel müssen wir auch noch zeigen, weil sie so schön fett ist und richtig Substanz - und Geschmack - an die dünnfleischigen Käppchenmorcheln gibt.






Pforzheim: Das warme Häckselsubstrat treibt die Violetten Rötelritterlinge schon im Frühjahr heraus


Foto: Romäus' »Unbekannte« sind Violette Rötelritterlinge. Eigentlich zeigen sie zuverlässig das Ende der Pilzsaison im Herbst an. Gelegentlich aber treten sie mit einem Schub frühzeitig in der Saison auf. Dafür bietet sich ein Häckselplatz geradezu an, weil das geschredderte Substrat die Wärme gut hält und Fruktifizierung gelegentlich antizyklisch auslöst.


Romäus schreibt am 16. April 2016:

»Hallo,

gestern machte ich bei Pforzheim einen kurzen Abstecher hinter einen Häckselplatz, eine öffentliche Sammelstelle für Gartenabfälle. Ich wollte mal sehen, ob dort eventuell Morcheln wachsen. Stattdessen fand ich einen lila-bräunlichen Pilz, den ich in meinen Büchern nicht entdecken konnte.

Anbei auch ein Foto von meinen braunen Champignons im Garten auf Strauchhäcksel, die immer wieder eine Handvoll Fruchtkörper schieben und mit Freude verspeist werden.

Bislang konnte ich noch keine Morchelfundstellen ausfindig machen. Weder an lichten Waldstellen noch auf alten Obstwiesen. Ich gebe aber die Suche nicht auf.

Herzliche Grüße Romäus«


Foto: Vier essbare Kompostegerlinge freuen sich, dass sie auf Strachhäcksel ein gutes Substrat gefunden haben. Mit ihnen freut sich Romäus, dem ihre gelegentlichen Schübe stets willkommen sind. (2 Fotos © Romäus)



Kraichgau: Zwei Kilo Speisemorcheln und Böhmische Verpeln für Hanna und Willi


Foto: Obwohl es auf dem Foto mehr nach Waldboden aussieht, scheint es sich bei diesen vier Pilzen eher um Speisemorcheln denn um Verpeln zu handeln. (Foto © Hanna)


Hanna schreibt am 14. April 2016:

»Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

heute waren wir mit Willi, Pilzfreund von Michael, auf weiterer Kraichgau-Morcheltour.

Gemeinsam konnten wir uns über ca. zwei Kilo Speisemorcheln und Böhmische Verpeln freuen.  

Die Speisemorcheln standen wie immer eher auf Wiesen, und zwar unter Apfel- und Birnbäumen, die Böhmischen Verpeln fanden wir hingegen im Waldgebiet mit Eschenbestand.

Viele liebe Grüße Hanna«







Die zurückkehrende Wärme im Landkreis Karlsruhe bescherte Hanna erneut herrliche Morcheln


Foto: Gelbe Speisemorcheln (hinten und links) sowie Böhmische Verpeln (vorne und rechts) hat Hanna erneut im Landkreis Karlsruhe gefunden.


Hanna schreibt am 13. April 2016:

»Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

nach den kalten Nächten in der vergangenen Woche gedeihen sie nun wieder, die Speisemorcheln und die Böhmischen Verpeln. Das Ergebnis dreistündiger Suche im Landkreis Karlsruhe siehst Du auf den drei Fotos.

Viele liebe Grüße Hanna«


2 Fotos: Eine große Gelbe Speisemorchel im Gras (links), vermutlich in der Nähe eines alten Obstbaumes (das wäre typisch), und ein Nest von fünf Speisemorcheln (rechts) im naturnahen Habitat, vermutlich am Waldrand . (3 Fotos © Hanna)

Pilzticker Bawue 55







Auch bei Schwäbisch Gmünd stellen sich zu Simons Freude die Spitzmorcheln ein


Simon schreibt am 13. April 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

mit Freude kann ich verkünden, dass auch hier im Ostalbkreis in der Nähe von Schwäbisch Gmünd die Morcheln angekommen sind.

Eine stolze Gesellschaft von Spitzmorcheln, zu sehen auf dem Foto rechts, erfreute sich daran, in meinen Korb und alsbald auf den Teller wandern zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen Simon«

(Foto © Simon B.)

Pilzticker Bawue 55




Von Pilzticker Bawue 55 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Aug 23, 17 08:33 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-ST (Sachsen-Anhalt)

    Aug 23, 17 03:30 AM

    Pilz-Ticker-ST: Welche Pilze wachsen aktuell in Sachsen-Anhalt?

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP

    Aug 23, 17 02:44 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

Ein toller Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich


Pilzbücher
und mehr

Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen:
So war der Alltag
im alten Dorf





Zuverlässiger
Schutz vor
Stechmücken, Zecken und
Bremsen




Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in seiner tollen Pilzlernschule Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos. Sehr gute Bestimmungssystematik! Nicht nur für Schwammerl-freunde aus der Region München empfehlenswert. Geballtes Wissen, verständlich vermittelt. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - und das für unschlagbare 11 Euro.

Das Buch ist auch hier bestellbar.


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung