Pilzticker Bawue 25 (Baden-Württemberg 25):
Funde vom 03.08.2014 - 08.08.2014



Pilzticker Bawue 25



Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs




Der Nördliche Schwarzwald zögert noch mit dem großen Pilzwachstum


Foto: Zwei Krause Glucken und Michpilze, darunter Steinpilze und ein Habichtspilz. Der Nördliche Schwarzwald will mit den Pilzen noch nicht so, wie Ernst dies gerne möchte. (2 Fotos © Ernst)


Ernst schreibt am 8. August 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

irgendwie ist es im Schwarzwald trotz guter Nässe, zunehmendem Mond und meiner Motivation noch recht mager mit den Pilzen bestellt.

Mein ertragreichster Steinpilzplatz ist leider von den Holzfällern und deren schwerem Ausrückgerät massiv verwüstet worden. Jammerschade, dort sieht es aus, als wäre der Wald einer Panzerübung der Bundeswehr zum Opfer gefallen. Auf dem Bild rechts ist das ganz gut erkennbar. Es ist traurig, wie wenig Rücksicht offensichtlich auf die Natur genommen wird, wenn kommerzielle Gründe im Vordergrund stehen.

Mein heutiger Fund: einige Steinpilze, ein Habichtskopf wenige Pfifferlinge, Anhängselröhrlinge, Hexenröhrlinge. Zum Abschluss wurde ich an meinem festen Platz endlich noch mit der ersten Krausen Glucke belohnt.

Viele Grüße Ernst"

Praxis für Pilzheilkunde und Biofeldtherapie
www.praxis-ernst-hampl.de

Pilzticker Bawue 25



Schwäbisch Gmünd: Eine Breitblättrige Glucke überraschte auf der Landesgartenschau


Kerstin und Peter schreiben am 8. August 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

heute waren wir auf der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd unterwegs. Natürlich suchten wir erst den Waldweg aus. Über den Lebensweg zur Himmelsleiter und zurück über den Waldentdeckersteg. Überall streckten Pilze ihre Köpfe raus, beinahe hätte ich vergessen, das es kein normaler Waldgang war.

Plötzlich machte mich Peter auf eine Glucke aufmerksam, zeigte steil nach unten. Was nun? Kurzerhand krabbelte ich runter. Es stellte sich heraus, dass es eine Breitblättrige Glucke war, die viel seltener ist als ihre krause Schwester.

Da kein Korb dabei war, transportierte ich unser Mahl in meinem Sonnenhut.

Liebe Grüße aus dem Rems-Murr Kreis

Kerstin und Peter"

(Foto © Kerstin)

Pilzticker Bawue 25



Volltreffer! Steinpilze in den Pforzheimer Wäldern im Enzkreis


Uli schreibt am 7. August 2014:

"Steinpilze im Enzkreis!

Heute habe ich zwei meiner Steinpilzstellen bei Pforzheim besucht.

Volltreffer!

Habe mich auch darüber gefreut, dass im Wald nicht so viel los war.

Ich wünsche allen Pilzfreunden eine gute Saison!

Uli"

Pilzticker Bawue 25


Freiburg i. Br.: Steinpilzzwillinge oder Zwillingssteinpilz? 


Foto: Die Natur gebiert auch in der Welt der Pilze so manche Kuriosität. Auf eine solche stieß bei seinem Waldgang Pilzfreund Oliver aus Freiburg im Breisgau. Auf ewig verbinden möchten sich diese zwei Steinpilze. Oder ist es einer? Sei's drum. Spätestens wenn's in die Pfanne geht, ist es mit der innigen Geschwisterliebe vorbei. (Foto © Oliver K.)


Oliver schreibt am 7. August 2014 kurz und bündig:

"Lieber Heinz-Wilhelm,

dieser Sommer macht einfach Spaß!

Mit freundlichen Grüßen 

Oliver"







Michael fand 30 Amethystpfifferlinge in den Bruchsaler Wäldern 


Foto: Das berühmte ausgebreitete Tuch mich Michaels Erntemenge darauf. Pfifferlinge "im Kilo-Bereich" sind zu erkennen und die köstlichen Grüngefelderten Täublinge. Die Fahrt in die Bruchsaler Wälder hat sich mal wieder gelohnt. 


Michael schreibt am 6. August 2014:

Hallo Heinz-Wilhelm,

heute war ich seit ca. drei Wochen das erste Mal wieder in den Wäldern um Bruchsal. Damals fand ich nur wenig, für den Pilzticker nicht Erwähnenswertes. Da dieser Wald aber sehr gut ist, bin ich heute mal wieder dort auf Pilzsuche gegangen und wurde prompt an meinen Stellen fündig.

Pfifferlinge im Kilobereich, sehr viele Grüngefelderte Täublinge und Hainbuchenröhrlinge, Filzröhrlinge, Frauen- und Speisetäublinge, zwei Perlpilze, zwei Flockis, Violettstielige Pfirsichtäublinge und als Krönung ein Nest von ca. 30 Amethystpfifferlingen. Alles in bester Qualität.

Von den Amethystpfifferlingen nahm ich allerdings nur drei zur Anschau mit, die man auf dem Foto sieht. Den Rest dieser seltenen Pilze ließ ich an Ort und Stelle und hoffe, dass sie nicht der "Forstwirtschaft" zum Opfer fallen!

Die Hainbuchenröhrlinge und Grüngefelderten Täublinge hingegen kann man hier beruhigt ernten. Auf jeden von mir gesammelten Pilz musste ich zwei bis drei Überständige, zu Kleine oder Wurmstichige stehen lassen.

Viele Grüße Michael"

(2 Fotos © Michael)

Pilzticker Bawue 25


Die ersten Steinpilze der Saison im Schönbuchwald bei Tübingen erfreuen Ernst


Ernst schreibt am 5. August 2014:

"Lieber Heinz-Wilhelm, 

eine gute Meldung aus dem Schönbuchwald um Tübingen. Die Pilzsaison hat nun auch hier ihren Einzug gehalten. Endlich!

Einige Steinpilze, Anhängselröhrlinge und Perlpilze und erneut kapitale Riesenboviste habe ich gefunden. Von letzteren habe ich zwei mitgenommen. Alles zu bewundern auf dem Foto rechts. 

Viele Grüße Ernst"

(Foto © Ernst)

Pilz-Ticker-Bawue

Praxis für Pilzheilkunde und Biofeldtherapie
www.praxis-ernst-hampl.de


Rems-Murr-Kreis: Der Täubling wurde gleich im Wald probiert


Kerstin und Peter schreiben am 3. August 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

im Rems-Murr Kreis bleiben die Pilze weiterhin in ihren Verstecken. Heute gab es nur Perlpilze. Und zum ersten Mal fand ich eine mir bislang noch unbekannte Pilzart, den Speisetäubling. Gedreht gewendet, den Stiel geknickt und probiert*. Außerdem gab es noch einen einsamen Rotfußröhrling

Liebe Grüße Kerstin und Peter"

*Täublinge kann man an Ort und Stelle einer Geschmacksprobe unterziehen. Aber nur Täublinge! Man muss die Gattung also sicher bestimmen können! Schmecken sie nicht scharf oder pfeffrig, taugen sie für den Küchengebrauch. 

Pilzticker Bawue 25


Schwarzwald-Baar-Kreis: Eine herrliche Mischpilzpfanne und leckere Reizkerbrötchen


Foto: Sie leuchten und lachen uns an! Wie herrlich kann doch eine schöne Mischpilzpfanne sein, nicht nur für den Gaumen, sondern auch fürs Auge! (Foto © Hans)


Hans schreibt am 3. August 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

bei uns ist den ganzen Juli schon "Land unter" bezüglich der Regenmengen. So gibt es zwar einerseits viele Pilze, der Verderb ist ihnen aber praktisch schon in die Wiege gelegt. Gestern nun war es mal für zehn Stunden trocken und ich bin mit der Familie los in den Wald.

Zusammen kam eine schöne bunte Pfanne aus Lachsreizkern, Ledertäublingen, Semmelstoppelpilzen, Pfifferlingen, Steinpilzen und Violetten Lacktrichterlingen.

In schauriger Erinnerung an die Fichtenreizker meiner Jugend habe ich die letzten Jahrzehnte keine Reizker mehr gesammelt. Nachdem ich aber jetzt die Weißtannenbestände kenne, begann ich, die Reizker darunter näher zu betrachten. Und tatsächlich, es sind lupenreine Lachsreizker, die kross angebraten, schon so manches Brötchen veredelt haben. Sie sind allerdings fast alle vermadet. Da ist es ein schöner Trost, dass sie gerade erst in nennenswerten Stückzahlen anzutreten beginnen.

Auch die Täublinge sammle ich dieses Jahr erstmalig, für sie gilt bezüglich der tierischen Untermieter das Gleiche. Dennoch, sie sind eine schöne geschmackliche Bereicherung.

Viele Grüße Hans"

Pilzticker Bawue 25


Nördlicher Schwarzwald: Der Riesenbovist brachte es auf 15 stattliche Schnitzel


Foto: 15 Pilzschnitzel gab der Riesenbovist her. Auf dem Foto ist zu erkennen, dass die äußere Doppelhaut noch nicht abgeschnitten wurde. Das ist wichtig, denn sie enthält unliebsame Bitterstoffe, die das Geschmackserlebnis des "Beamtenschnitzels" mindern. (Foto © Ernst)

Pilzticker Bawue 25


Ernst schreibt am 3. August 2014:

"Lieber Heinz-Wilhelm, 

so langsam aber sicher geht es auch bei uns hier im Schwarzwald los mit den Pilzlein. Ich bin leider noch nicht an meine Plätze gekommen, doch gestern beim Spaziergang sahen wir vier grosse Bälle müßig auf einer Wiese liegen.

Uns war klar, dass es Riesenboviste waren. Von den vieren habe ich dann nur einen mitgenommen, die restlichen waren schon zu weich. Der auf dem Foto brachte es gar auf 15 stattliche Pilzschnitzel. 

Viele Grüße Ernst"

Praxis für Pilzheilkunde und Biofeldtherapie
www.praxis-ernst-hampl.de

Pilzticker Bawue 25


Von Pilzticker Bawue 25 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden eine schöne Adventszeit

(Foto © Fotolia)

Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 16 06:06 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

Weihnachtsgeschenke für Pilzfreunde

Jetzt vormerken, lieferbar ab 15. Dezember!

Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Buchbesprechung folgt


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.


Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause: