Pilzticker Bawue 23 (Baden-Württemberg 23):
Funde vom 12.07.2014 - 22.07.2014



Pilzticker Bawue 23



Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs




Bühl: Die Zufallsentdeckung bereicherte die Pilzküche um Netzstielige Hexenröhrlinge und Nelkenschwindlinge


Elke und Jan schreiben am 22. Juli 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

jaaawoll, die Flockenstieligen Hexenröhrlinge vom letzten Mal waren sehr, sehr lecker:

Wir haben zwei Hähnchenkeulen angebraten. Dazu gab's einige Möhren, die geschnittenen Flockenstieligen Hexenröhrlinge und ergänzend, da die Pilze doch recht klein waren, getrocknete und gemahlene Steinpilzröhren vom vergangenen Jahr, so wie wir es von Deiner Website gelernt haben  :-) 

Das Ganze haben wir mit ein wenig Wasser und einem Schuss Riesling einköcheln lassen. Zum guten Schluss kam noch ein wenig Crème Fraîche hinzu. Begleitend gab es Pasta. Hmmm, zum Umfallen...

Auf der Heimfahrt von der Arbeit entdeckten wir am Straßenrand eine ganze Gruppe Röhrlnge, direkt an der Straße! Wir kannten sie noch nicht, denn wie gesagt, wir suchen ja erst seit zwei Jahren Pilze. Getreu dem Großen Kosmos-Pilzführer müssten es Netzstielige Hexenröhrlinge sein. Das sind die Zwei auf dem Foto oben. 

Pilzticker Bawue 23




Aber das war noch nicht alles. Auf dem Weg zurück zum Auto fanden wir noch eine schöne Gesellschaft von Nelkenschwindlingen im Rasen (siehe Foto links). Wir hatten diese Pilze im vergangenen Jahr im Urlaub in der Auvergne kennengelernt, so dass wir gleich wussten, um was es sich handelte. 

Da wir es sehr eilig hatten, haben wir die Pilze dieses Mal ausnahmsweise nicht gleich beim Sammeln gesäubert, wie es eigentlich sei sollte. Bitte nicht meckern; bei solch einem Finderglück wollen wir das mal durchgehen lassen...

Liebe Grüße, Elke & Jan"

(2 Fotos © Jan)

Hallo Ihr Zwei, 

ein wirklich schönes Eigenrezept stellt Ihr Pilzküchenexperimentler da vor. Zur Geschmacksintensivierung hätte man statt des Wassers vielleicht einen Schuss Hühner- oder Gemüsebrühe nehmen können. Ansonsten: Sehr schön! 

Viele Grüße, Heinz-Wilhelm

Pilzticker Bawue 23



Kronau: "Die Pilze wachsen momentan wie verrückt"


Foto: Das musste noch ein zweites Geschirrtuch her, um alle gefundenen Pilze präsentieren zu können. Michael macht derzeit ausgezeichnete Ernte. Gute Vielfalt, gutes Aufkommen der einzelnen Arten: so kann der Pilzsommer gerne weitergehen! (Foto © Michael)


Michael schreibt am 22. Juli 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

in den Wäldern zwischen Kronau und Karlsdorf wachsen die Pilze momentan wie verrückt. Sehr viele Sommersteinpilze, Pfirsichtäublinge, Schwarzblauende Röhrlinge, Hainbuchenröhrlinge, Rotfüßchen und ein Flockenstieliger Hexenröhrling landeten in meinem Korb.

Weiter vertreten sind derzeit Mehlräslinge, Netzstielige Hexenröhrlinge speziell an Wegesrändern sowie Perlpilze

  • Den Pilzsammlern in der Gegend empfehle ich, ihre Stellen aufzusuchen!"

Viele Grüße, Michael"

Pilzticker Bawue 23







Schwarzwald: Jochens Punktlandung mit den herrlichsten Sommersteinpilzen


Foto: Diese wunderschönen Sommersteinpilze hat Jochen gefunden. Seine Aufzeichnung aus dem vergangenen Jahr hatte ihn genau zum richtigen Zeitpunkt an den richtigen Ort geführt. (Foto © Jochen)

 

Jochen schreibt am 20. Juli 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

ich bin der Jochen, der auch schon seine Erfahrungen über die Suche nach dem „Pfifferlings-Eldorado“ geschildert hatte, die sechs Jahre Geduld erfordert hatte. Wir hatten also schon Kontakt miteinander. 

Heute, am 20. Juli, war ich unterwegs. Im Kalender hatte ich mir Folgendes im Originaltext vermerkt: "Cirka 20.07.14 Start Sommer-Steinpilze…." Es war der Erfahrungswert aus 2013. Natürlich habe ich das Wetter, Niederschlag, Temperaturen vorher recht genau beobachtet.

So bin ich dann auch am frühen Abend - es muss nicht unbedingt am frühen Morgen sein, wie früher immer als „Binsenweisheit“ festgehalten - losmarschiert. Genau an die Stelle, die im vergangenen Sommer um die gleiche Zeit ein gutes Ergebnis erbracht hatte.. 

Oben auf dem Foto findest Du das Ergebnis von meiner ersten Sommersteinpilzernte 2014.

Viele Grüße, wir hören bestimmt bald wieder voneinander!

Jochen

PS: Ich bin der Überzeugung, es wird eine sehr gute Saison 2014"

Hallo Jochen, 

Glückwünsch, ein wirklich toller Fund, auch der Qualität nach! Da hast Du hinsichtlich Zeit und Ort sozusagen eine Punktlandung hingelegt! 

Viel Erfolg weiterhin und beste Grüße von Heinz-Wilhelm

Pilzticker Bawue 23


Oberkirch: Die ersten zwei Flockenstieligen Hexenröhrlinge für den Pilzticker


Jan und Elke schreiben am 20. Juli 2014:

Hallo Heinz-Wilhelm,

wir haben erst vor zwei Jahren begonnen, Pilze zu sammeln, als wir zufällig auf einen sehr schönen Steinpilz gestoßen sind. Daraufhin sind wir süchtig geworden ;-)

Sehr schnell haben wir Deine Webseite gefunden, die äußerst hilfreich ist und durch die wir auch Vieles gelernt haben. Vielen, vielen Dank!

Nun ist es Zeit, ein wenig zurückzugeben, und dies möchten wir mit diesem kleinen Beitrag machen. Hiermit also unsere erste Meldung für Deinen Pilz-Ticker:

Am Donnerstag, 17. Juli, sind wir früh genug von der Arbeit losgekommen, um noch einen kurzen Abstecher durch den Wald in der Nähe von Oberkirch, Baden-Württemberg, zu machen.

Da es nach der langen Trockenperiode am Wochenende geregnet hatte, hofften wir auf Pfifferlinge. In der kurzen Zeit haben wir nur wenige gefunden. Wir sind auch noch ungeübt und suchen mehr oder weniger auf gut Glück.

Allerdings sind wir auf unsere ersten zwei kleinen Flockenstieligen Hexenröhrlinge in diesem Jahr gestoßen :-) 

Viele Grüße, Elke & Jan"

(Foto © Jan M.)

Pilzticker Bawue 23


Schönbuchwald: Die Judasohren und Parasolen lassen Ernst von den ersten Steinpilzen träumen


2 Fotos: Auf dem Bild links klettern schöne Judasohren an einem Holunderstamm empor. Der ergiebige Regen hat sie ordentlich aufgeplustert. Rechts stehen die "Paukenschlegel" genannten jungen Parasolen in voller Pracht im Buchenwald. (2 Fotos © Ernst H.)


Ernst schreibt am 14. Juli 2014:

"Lieber Heinz-Wilhelm, 

heute nun erstmals die ersten Großpilze gefunden im Schönbuchwald südlich Stuttgart. Junge Riesenschirmlinge (Paukenschlegel), die zwischenzeitlich auch schon in die Pfanne gewandert sind. Und durchweg nach dem Regen die letzten Tage auch viele schöne Judasohren an altem Holunder (kommen zum Wintervorrat).

Nun darf es ja schon mal langsam losgehen hier im Schwabenland. 

Viele Grüße Ernst"

Praxis für Pilzheilkunde und Biofeldtherapie
www.praxis-ernst-hampl.de

Pilzticker Bawue 23


Flammkuchen Deluxe: Köstlicher kann ein bodenständiges Schwarzwälder Pfifferlingsgericht kaum sein 





Foto: Zum Reinbeißen lecker: Eine fertig gebackene Schnitte Flammkuchen Deluxe. Belegt ist sie mit Pfifferlingen, Speckwürfeln, Zwiebeln und Käse. Ein wirklich tolles Pilzgericht, kreiert und realisiert von Pilzfreund Hans aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis. 


Hans schreibt am 12. Juli 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

ich habe mich lange nicht gemeldet. Das hatte seinen Grund: es gab einfach nichts zu berichten. Bei uns ist noch immer nichts los in den Wäldern. Ich habe in den vergangenen Tagen außer einem Glänzenden Lackporling - schön zum Anschauen und zur Teeaufbereitung, aber nix für den Hunger - und zwei verwurmten Speisetäublingen nichts gefunden.

Heute nun hatte ich genug Zeit, einmal in 40km Entfernung im Mittleren Schwarzwald nach dem Rechten zu sehen. Pfifferlingssuche war angesagt. Darauf kann man sich wenigstens verlassen, dachte ich, und so war's dann auch. Mit einem Kilo bester Pfifferlinge ging es nach Hause, die Verwertung stand auch schon klar vor meinem geistigen Auge:

Flammkuchen deluxe sollte es sein. Hierzu die Pfifferlinge in Butter anbraten, salzen, später noch ein wenig Sahne angießen und zeitgleich den Flammkuchen (Hefeteig auf einem Blech dünn ausrollen, mit Crème fraîche bestreichen, mit Speckwürfenl, Zwiebeln und Käse belegen) im Ofen bei 220 Grad leicht bräunen.


Foto: Und so sieht das Leckergericht - noch ohne die Pfifferlinge - vor dem Ofengang aus. Fast möchte man schon hier in die lockende Speise reinbeißen. Ein einfaches bodenständiges regionales Pilzgereicht - ohne großen Aufwand und ohne Vorkenntnisse von jedermann nachzubacken. 


Zum Schluss die Pfifferlinge darüber verteilen, einen schönen schlanken Weißwein (z.B. Ihringer Rivaner vom Kaiserstuhl) dazu servieren - und ab in den Siebten Himmel der Kulinarik.

Meine Tochter meinte nur: "Das schmeckt ja besser als Pommes und Chicken-Nuggets, wo das doch meine Lieblingsessen sind." Nun, die bekommt sie allerdings nicht oft.

Einen guten Appetit beim Nachbacken oder -braten - es ist ja von beiden ein bisschen - wünscht allen Pilzfreunden

Hans"

Pilzticker Bawue 23


Foto: Und weil sie so köstlich aussehen, sollen auch die Pfifferlinge in der Pfanne gezeigt werden, die der Ausgangspunkt von Hans' herrlichem Flammkuchen waren. (3 Fotos © Hans B.)


Von Pilzticker Bawue 23 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Dec 04, 16 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in den Waldgebieten des Landes Brandenburg wachsen

    mehr »

Top-Schutz gegen Insektenstiche selbst in den Tropen - Wehrt auch Zecken ab - Dermatologisch unbedenklich

Preis: 6,95 EUR

Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause:

Für Unersättliche: Noch viel mehr Pilze auf Top-Fotos