Pilzticker Bawue 122: Pilzfunde in Baden-
Wuerttemberg vom 02.04.2018 - 12.04.2018



Pilzticker Bawue 122




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs




Taubertal: Stolz zeigt Lotta die dicken Brummer von Spitzmorcheln


Foto: Die dicken Brummer von Spitzmorcheln hatten sich unter dem Fließ gut versteckt. Doch Lotta fand sie. Wie gut, dass sie und Nicole so genau hinsahen im Mulchbeet!

(2 Fotos © Nicole)

Pilzticker Bawue 122


Nicole schreibt am 12. April 2018:

»Hallo Heinz-Wilhelm, hallo Pilzfreunde,

nach ausgiebigem Regen gestern suchten wir das uns bekannte Morchel-Mulchbeet erneut ab - und waren zunächst ganz enttäuscht: nichts zu sehen.

Wir schritten rauf und runter und bemerkten dann bei genauerem Hinsehen mehrere seltsame Hucken. Als wir neugierig das Fließ anhoben, zeigten sich zu unserer Freude riesige Spitzmorcheln!

400 Gramm konnten wir ernten. Es gab sie ganz frisch gleich zum Abendessen.

Grüße von Lotta und Nicole aus dem Taubertal«


Foto: 400 Gramm brachten diese zehn Spitzmorcheln auf die Waage! Ein unerwartet fürstliches Abendessen für Nicole und Töchterchen Lotta!

Pilzticker Bawue 122





Das ist der Durchbruch: An die 100 schönste Speisemorcheln für Hanna! 


Hanna schreibt am 11. April 2018:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

gestern Abend hatten wir großes Glück: eine Stunde lang regnete es bei uns im Kraichgau stark! Wir hatten eigentlich erst morgen, Donnerstag, mit den Speisemorcheln gerechnet. Doch wir wurden schon heute überrascht und fanden in einem uns schon bekannten Waldstück knapp 100 wunderschöne Speisemorcheln (erstes Foto rechts).

Und das Beste: Mehr als die Hälfte haben wir stehen lassen, da sie gerade erst frisch aus der Erde kamen.

Und am Nachmittag war uns das Glück erneut hold: bei meiner Schwägerin im Vorgarten warteten auf uns in der Nähe von Mulch noch 20 Spitzmorcheln (zweites Foto rechts). Welche Freude!

Wir wünschen allen Pilzfreunden ebensoviel Glück!

Hanna«

(2 Fotos © Hanna)

Pilzticker Bawue 122








Den ersten Morcheln gesellen sich nun die Böhmischen Verpeln hinzu


Hanna schreibt am 10. April 2018:

»Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

endlich haben mein Vater und ich im Kraichgau auch Glück. An unserem Stammplatz fanden wir heute sechs wunderschöne Böhmische Verpeln (zwei Fotos rechts). Eine war schon nicht mehr so schön, die haben wir stehen lassen. Wir hoffen auf weitere Funde morgen Früh.

Liebe Grüße Hanna«

(2 Fotos © Hanna)








Auch im Taubertal geben sich zu Nicoles Freude die ersten Spitzmorcheln die Ehre


Nicole schreibt am 9. April 2018:

»Hallo Heinz-Wilhelm, hallo Pilzfreunde,

jetzt ist s endlich auch im Taubertal so weit! Wir konnten die ersten Spitzmorcheln (Foto rechts) aus einem Mulchbeet bergen. Der Anfang ist also gemacht - und ich hoffe nach diesem vielversprechenden Start auf ein tolles Pilzjahr 2018.

Es grüßt euch aus dem Taubertal Nicole mit Familie«

(Foto © Nicole)








Zu Michaels Freude sind die Spitzmorcheln nun auch bei Kronau da


Foto: Michael war die vergangenen Tage fleißig unterwegs und hielt Ausschau nach den ersten Spitzmorcheln. Deren drei sind nun da! (Foto © Michael)

Pilzticker Bawue 122


Michael schreibt am 7. April 2018:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute entdeckte ich beim Spaziergang in einem Mulchbeet die ersten drei Spitzmorcheln. Jetzt scheint es hier bei uns (Bruchsal/Kronau) loszugehen.

Gruß Michael«


Die vermeintlichen Speisemorcheln aus dem Kraichgau sind hoch giftige Riesenlorcheln


Kraichgau, d. 4. April 2018:

Diese zwei Fotos sandte uns heute eine Pilzfreundin aus dem Kraichgau zu, in der freudigen Annahme, es handle sich um - ihrer Meinung nach bereits zu alte - Speisemorcheln.

Nur gut, dass sie sie stehen ließ! Dies sind nämlich keine Speisemorcheln, sondern sehr giftige Riesenlorcheln (Gyromitra gigas), erkennbar an ihren hirnartigen Windungen. Dies ist ein klassischer Verwechslungsfehler bei den Frühjahrspilzen! Man hat Riesenlorcheln wie auch Frühjahrs- oder Giftlorcheln früher gegessen. Warum manche sie vertragen, andere an ihrem Gift sterben, ist bis heute ein Rätsel.

Riesenlorcheln sind sehr zeitig da, erscheinen deutlich vor den Speisemorcheln, die in aller Regel erst nach den Spitzmorcheln auftreten.

(2 Fotos © H. T.)

Pilzticker Bawue 122








Die Morcheln lassen Michael noch zappeln, aber die Rehbraunen Dachpilze sind schon da


Foto: Rehbraune Dachpilze zählen mit zu den frühesten Speisepilzen im Jahr. Sie taugen nicht zum Monopilzgericht, machen sich aber in Mischpilzgerichten ausgesprochen gut. (Foto © Michael)

Pilzticker Bawue 122


Michael schreibt am 2. April 2018:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

Morcheln habe ich leider noch keine gefunden, dafür bei einem Spaziergang sehr schöne Rehbraune Dachpilze. Sie blieben allerdings an Ort und Stelle.

Viele Grüße Michael«


Osterfreude bei Wolfgang im Landkreis Tübingen: Die ersten Spitzmorcheln sind endlich da!


Wolfgang schreibt am 2. April 2018:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

die ersten Spitzmorcheln (Foto rechts) sind da! Gefunden habe ich sie heute in Landkreis Tübingen. Ich hoffe, in den nächsten Wochen kommen noch welche hinzu.

Frohe Osten noch und ein erfolgreiches Pilzjahr 2018!

Mit freundlichen Grüßen Wolfgang«

(Foto © Wolfgang Sch.)

Hallo Wolfgang,

herzlichen Glückwunsch! Das ist natürlich ein Osterfund der besonders schönen Art!

Es ist der erste Morchelfund 2018 auf passion-pilze-sammeln.com! Erinnern wir uns: Vergangenes Jahr hatte Annette in der Gemeinde Körle südlich Kassel bereits am 20. März die ersten Morcheln des Jahres gefunden, ebenfalls Spitzmorcheln. Das Pilzjahr 2018 beginnt also genau zwei Wochen später als 2017.

Weiterhin gute Erfolge an Deinem Morchelplatz!

Herzliche Grüße Heinz-Wilhelm

Pilzticker Bawue 122


Von Pilzticker Bawue 122 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    May 23, 18 07:23 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Hessen

    May 21, 18 01:29 PM

    Pilz-Ticker-Hessen: Welche Pilze aktuell im Bundesland Hessen wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Brandenburg

    May 21, 18 01:16 PM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in Brandenburg wachsen

    mehr »


Der Ratgeber
zur gezielten Morchelsuche


Das allgemeinverständliche Buch des Schweizers Heinz Gerber gibt wertvolle Tipps beim Auffinden von Morchelplätzen



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher
und mehr

Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen:
So war der Alltag
im alten Dorf




Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in seiner tollen Pilzlernschule Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos. Sehr gute Bestimmungssystematik! Nicht nur für Schwammerl-freunde aus der Region München empfehlenswert. Geballtes Wissen, verständlich vermittelt. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - und das für unschlagbare 11 Euro.

Das Buch ist auch hier bestellbar.


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung