Heinz Pilzpost: Wenn verschüttete
Erinnerungen wieder lebendig werden



Heinz Pilzpost vom 8. Februar 2013

«Hallo Heinz-Wilhelm,

mit Interesse habe ich deinen Artikel „Der kleine Pilzsammler“ gelesen und musste danach erst einmal innehalten, weil so viele Bilder und Episoden an meinem geistigen Auge vorbeigezogen sind.


Es waren sicherlich nicht nur die Bilder und Episoden, sondern auch die dazugehörigen Gefühle. Bilder, Episoden und Gefühle kamen wieder ins Bewusstsein, die ich lange Zeit verdrängt hatte.

Bilder die mir zeigten, wie ich mit meinem Vater im Elm auf Pilzsuche ging. Bilder, wie ich die einzelnen Pilze aus dem Waldboden geschnitten habe. Wir haben sie nicht rausgedreht, sondern geschnitten. Als kleiner Junge ein Messer zu haben, war schon toll.


Ich bin gerne mit meinem Vater in den Elm gegangen, um Pilze zu sammeln. Wie ich in einem meiner vorherigen Schreiben schon angedeutet hatte, verfügte ich als Kind und Jugendlicher über ein umfangreiches Sammlerwissen.

Mittlerweile bin ich 60 Jahre alt. Mein Vater ist vor einigen Jahren gestorben. Mein Interesse, das Wissen über Pilze wieder zu erlangen – besser: zu reanimieren – bringt mir vielleicht ein bisschen wieder das alte Gefühl zurück, nicht allein im Wald zu sein.


Schön finde ich die Tatsache, dass Du eine Rubrik über Heilpilze eröffnet hast. Für mich eine faszinierende Option, weil mir das Suchen nach Maronen, Steinpilzen, Pfifferlingen etc. im Herbst als ziemlich langweilig erscheint. Ich weiss, es gibt viel  mehr als diese drei wohl bekanntesten Pilzarten.

Ich weiss es daher, weil unsere frühere Nachbarin eine „Hexe“ war. Mit anderen Worten: eine Frau mit exzellentem Wissen über Heilkräuter und Heilpilze. Als Kinder haben wir von ihrem Wissen profitiert – sie hatte oftmals Hausmittel parat, die uns geholfen hatten.

Je mehr ich mich nach so langen Jahren wieder mit der Materie beschäftige, desto mehr kommen meine Erinnerungen und mein Wissen zurück. Ich finde es einfach toll, und ich denke, dass ich einiges wieder in Erinnerung bringen kann, an das ich schon lange nicht mehr dachte. Ich freue mich darauf und bin voller Zuversicht.

Mit lieben Grüßen

Heinz»


Lieber Heinz,

vielen Dank für Deine einfühlsamen Worte. 

Ja, auch mir und gewiss nicht wenigen der älteren Pilzfreunde geht es ähnlich: Pilze und die Suche nach ihnen sind ein starkes Medium, um schon verloren geglaubte Kindheitserinnerungen wieder wachzurufen. Und nicht selten empfinden wir diese Begebenheiten, die plötzlich in ganz klaren Bildern vor unserem geistigen Auge auftauchen, in der Rückschau als glückselig.

Für uns Kinder stand der Augenblick, in dem wir unsere erste große  Steinpilzgesellschaft entdeckten, wie ein Glücksversprechen für die Zukunft da: Waren wir in solch einem Moment nicht alle der Überzeugung, einmal ein guter Pilzsammler zu werden und fassten nicht diesen Vorsatz?

Im Rückblick aber kommt uns dieser Augenblick dann wie das Glück selbst vor und wir ahnen, dass ein Gewinn im Lotto kaum glückseliger machen kann als solch ein verlorener und doch nicht verlorener Glücksmoment.

Weiterhin schöne Momente bei Deinen Pilzgängen wünscht Dir

Heinz-Wilhelm

Ende Heinz Pilzpost



Von Heinz Pilzpost zurück zu Pilzpost Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Hessen

    Nov 18, 17 08:05 AM

    Pilz-Ticker-Hessen: Welche Pilze aktuell im Bundesland Hessen wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Schweiz

    Nov 17, 17 08:05 AM

    Pilz-Ticker-Schweiz: Welche Pilze aktuell in welchen Regionen/Waeldern der Schweiz wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Thueringen

    Nov 17, 17 03:27 AM

    Pilz-Ticker-Thueringen: Welche Pilze derzeit in den Thueringer Waeldern wachsen

    mehr »



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich


Pilzbücher
und mehr

Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen:
So war der Alltag
im alten Dorf




Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in seiner tollen Pilzlernschule Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos. Sehr gute Bestimmungssystematik! Nicht nur für Schwammerl-freunde aus der Region München empfehlenswert. Geballtes Wissen, verständlich vermittelt. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - und das für unschlagbare 11 Euro.

Das Buch ist auch hier bestellbar.


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung