Rohlands Pilztouren 3:
Funde des Pilzberaters vom 16.10.2014



Rohlands Pilztouren 3




Peter Rohlands Pilztagebuch

ab 08. Februar 2014






Pilzberater Peter Rohland auf Tour

Ein Tod bringender Geselle neben einer Reihe weiterer zum Teil sehr giftiger Herbstpilze





Peter Rohland schreibt am 16. Oktober 2014:

"Hallo Ihr Lieben,

da es heute bei mir in Leipzig Bindfäden geregnet hat und man da keinen Hund vor die Türe jagt, habe ich mich entschlossen, Euch heute schon meine Mail zu schicken. 

Am Wochenende durfte ich eine Familie in Liebertwolkwitz besuchen, in deren Garten ich einen Tintenfischpilz vermutete. Es war kein Tintenfischpilz sondern eine Art Fingerpilz (Lysurus) mit rundem Stiel, cirka zehn Zentimeter hoch. Leider hatten ihn die Schnecken malträtiert und ich muss nun hoffen, dass sich ein Nachkömmling bequemt. Er hat schöne exotische Farben mit einer Mischung aus Pink und Grün. Hoffentlich wird es mit dem nächsten Fotos nicht erst kommendes Jahr etwas.

Am Wochenanfang besuchte ich wieder die Magerwiesen in Kleinzschocher und Markranstädt. Es standen wieder schöne Saftlinge, z. B. der Papageisaftling in Gelb mit blauen Stielen sowie der Schwärzende Saftling mit rotem Stiel. So sieht man sie nicht alle Tage.

Auch fand ich den Juchtenellerling mit rötendem Stiel und Juchtenlederduft sowie den seltenen Dattelbraunen Ellerling. Im Wildpark am Teich versteckten sich unter einer Schlehe der Weißgraue Rötlinge und bewiesen uns: es ist ein Irrglaube, dass alle Rötlinge unter Rosengewächsen essbar sind.

Der schöne blaue Seidige oder Erdblättrige Risspilz sowie der tödliche Fleischbraune Schirmling sind ebenfalls Vertreter, auf denen wir ein waches Augen haben müssen. Auffällig waren zudem viele Nebelgraue Trichterlinge, auch Graukappen oder Nebelkappen genannt. Sie enthalten das hitzebeständige Nebularin, das bei Unverträglichkeit Auswirkungen eines hochrangigen Giftes haben kann.

In Stadtparks fand ich noch Pfifferlinge, Stockschwämmchen und einen weit überständigen Flockenstieligem Hexenröhrling. Und am Rennbahnweg sind prächtige Beringte Flämmlinge zu bestaunen.

Bei mir in der Wohnung beginnen indessen die Kakteen und Orchideen zu blühen; Frühlingsahnen weit vor Winterbeginn. Mit einer Samthäubchenparade im Blumentopf bei einer meiner Buntnesseln soll der heute vorgestellte Reigen an Giftpilzen zu Ende gehen.

Freundliche Grüße aus Leipzig von Euerm Peter Rohland"

Rohlands Pilztouren 3


Fotos von Peter Rohland

Alle folgenden Pilze sind giftig!


Beringte Flämmlinge 1


Beringte Flämmlinge 2



Erdblättriger Risspilz

(Peter Rohlands Pilztouren)


Fleischbräunlicher Schirmpilz 1: Tödlich giftig!


Fleischbräunlicher Schirmpilz 2: Tödlich giftig!



Gelber Knollenblätterpilz


Grünblättriger Schwefelkopf







Nebelgrauer Trichterling, Nebelkappe, Graukappe


Papageisaftlinge, gelb







Rettichhelmlinge


Samthäubchenparade


Schwärzende Saftlinge


Weißgraue Rötlinge - Bis auf Blassbraune Schlehenrötlinge, Schildrötlinge und Aprilrötlinge sind alle übrigen, über 200 Arten Rötlinge giftig oder ungenießbar. 


(13 Fotos © Peter Rohland)


Zurück zur Pilzticker-Übersicht

Von Peter Rohlands Pilztouren 3 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Oct 20, 17 06:02 AM

    Pilz-Ticker-Niedersachsen: In welchen Waeldern aktuell welche Pilze wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Sachsen

    Oct 20, 17 05:23 AM

    Pilz-Ticker-Sachsen: Welche Pilze wachsen aktuell in Sachsen?

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Oct 20, 17 05:22 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

Ein toller Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich


Pilzbücher
und mehr

Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen:
So war der Alltag
im alten Dorf





Zuverlässiger
Schutz vor
Stechmücken, Zecken und
Bremsen




Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in seiner tollen Pilzlernschule Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos. Sehr gute Bestimmungssystematik! Nicht nur für Schwammerl-freunde aus der Region München empfehlenswert. Geballtes Wissen, verständlich vermittelt. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - und das für unschlagbare 11 Euro.

Das Buch ist auch hier bestellbar.


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung